Connect with us

Blaulicht

POL-PDTR: Trierer Polizei stoppt berauschten Verkehrsteilnehmer und kann zwei weitere Trunkenheitsfahrten verhindern

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Trier (ots) –

Die Polizei Trier hat im Rahmen ihrer offensiven Präsenz und damit verbundenen niederschwelligen Ansprechbarkeit für die Bevölkerung am gestrigen Mittwoch (10. November 2021) einen berauschten Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen und konnte durch frühzeitiges Einschreiten zwei Trunkenheitsfahrten verhindern.

Im Zuge einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in der Franz-Georg-Straße endete die Fahrt für einen 23-jährigen Fahrzeugführer früher als geplant. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Beamten. Dieser verlief positiv auf die Stoffgruppe THC.

Am Abend konnten Beamte der Trierer Polizei gegen 23 Uhr und 0 Uhr durch weitere Kontrollen zwei Trunkenheitsfahrten in der Wasserbilliger Straße sowie der Karl-Benz-Straße durch ein frühzeitiges Einschreiten verhindern.

Dem berauschten 23-jährigen Verkehrsteilnehmer wurde zur gerichtsverwertbaren Feststellung seiner Fahrtüchtigkeit eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeiinspektion Trier
POK Florian Poß

Telefon: 0651-9779-5217
www.polizei.rlp.de/pd.trier/pi.trier

Twitter:@PolizeiTrier, #WirFürTrier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Advertisement
Advertisement

Schlagwörter

Advertisement