Connect with us

Blaulicht

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag, 15.01.2022

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Aurich/Wittmund (ots) –

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Aurich – Pkw-Kontrolle führte zu zahlreichen Anzeigen

In den frühen Abendstunden vom Freitag wurde von der Polizei auf der Emder Straße in Aurich ein Pkw angehalten und kontrolliert. Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen aus Emden stammenden 31-jährigen Mann. Es wurde festgestellt, dass die am Pkw angebrachten amtlichen Kennzeichen aus einem Diebstahl im Oktober letzten Jahres stammten, der benutzte Pkw selbst nicht zugelassen ist, der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und den Pkw unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hat.
Neben der anschließend angeordneten Blutentnahme bezüglich dem BTM-Einfluss und der dazugehörigen Anzeige erwartet ihn jetzt eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung bezüglich der nicht zu dem Pkw gehörenden amtlichen Kennzeichen. Da der von ihm benutzte Pkw nicht zugelassen war, natürlich auch Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und des Kraftfahrsteuergesetzes/Abgabenordnung. Letztendlich erwartet ihn natürlich auch eine Anzeige, weil er den Pkw geführt hatte, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Aurich- Unfall mit einem leicht verletzten Leichtkraftführer

Advertisement

Am Freitagnachmittag kam es in Aurich auf der Kirchdorfer Straße zu einem Auffahrunfall. Beteiligt waren ein 17 Jahre alter Leichtkraftradführer aus Ihlow und eine 24 Jahre alte Pkw-Führerin aus Aurich. Die Pkw-Führerin hatte aufgrund eines mit Sonderrechten fahrenden und entgegenkommenden Rettungswagens ihre Geschwindigkeit reduzieren müssen. Dies registrierte der Führer des Leichtkraftrades zu spät und fuhr dem Pkw auf. Der Auffahrende wurde hierdurch leicht verletzt. An den beiden Kraftfahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Ihlow – Unter Alkoholeinfluss verunfallt

In Ihlow kam eine aus Ihlow stammende 29 Jahre alte Pkw-Führerin alleinbeteiligt auf einer Nebenstraße der Falkenhüttenstraße von der Straße ab und geriet in einen Straßengraben. Bei der Verkehrsunfallaufnahme wurde von der Polizei festgestellt, dass die verunfallte Kraftfahrzeugführerin nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 2,00 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Kriminalitätsgeschehen

Aurich – Diebstahl eines Rosenständers

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde aus dem Garten eines Grundstücks in der Eschener Allee in Aurich ein Rosenständer in Form einer zwei Meter Hohen Pyramide entwendet. Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter der Telefonnummer 04941/6060 zu melden.

Sonstiges

Advertisement

– Fehlanzeige

Altkreis Norden

Verkehrsgeschehen

Berumbur – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Freitagabend gegen 22:30 Uhr kontrollierte die Polizei in der Hauptstraße in Berumbur einen 15-jährigen Jugendlichen mit einem Kleinkraftrad. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Jugendliche aus Berumbur nicht die erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Kriminalitätsgeschehen

Halbemond – Feierlichkeit eskalierte

Advertisement

Am frühen Samstagmorgen gegen 01:15 Uhr gerieten auf einer kleinen privaten Feier in Halbemond ein 33-jähriger Mann und ein 43-jähriger Mann aneinander. Bei der Auseinandersetzung schlug der jüngere Mann dem älteren Mann ins Gesicht. Da die beiden Männer aus Halbemond deutlich alkoholisiert waren, konnte der Sachverhalt vor Ort nicht abschließend geklärt werden. Der 43-jährige Mann verließ im Beisein der Polizei die Feier. Er wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Sonstiges

Leybuchtpolder – Coronaverstöße bei Geburtstagsfeier

Am Freitagnachmittag fand in Leybuchtpolder eine private Geburtstagsfeier statt. Bei einer Polizeikontrolle wurde festgestellt, dass sich die anwesenden Personen nicht an die aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen hielten. Gegen insgesamt 13 Personen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz eingeleitet.

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen

Wittmund – Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis

Advertisement

Am frühen Freitagabend wurde durch Beamte der Wittmunder Polizei der Fahrzeugführer eines VW Golf auf der Finkenburgstraße in Wittmund kontrolliert. Im Rahmen dieser Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 35-Jährige Fahrzeugführer georgischer Herkunft war und keine für die EU gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Zudem musste er an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung von 700 Euro entrichten.

Kriminalitätsgeschehen

– Fehlanzeige
Sonstiges
– Fehlanzeige

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement