Connect with us

Blaulicht

POL-MS: Autos vor JVA eingeschlagen – Täter kehrt als Festgenommener zum Tatort zurück – Untersuchungshaft

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Münster (ots) –

Polizisten haben am Dienstagnachmittag (9.11., 16:32 Uhr) an der Gartenstraße vor der JVA einen Autoaufbrecher auf frischer Tat festgenommen. Der 35-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.

Die Beamten beobachteten den polizeibekannten Mann dabei, wie er eine braune Aktentasche aus einem Renault holte und mit der Beute in Richtung Aakamp davon ging. Als die Polizisten ihn stoppen wollten, versuchte der 35-Jährige auf einem Fahrrad zu flüchten. Die Beamten hinderten ihn daran und überprüften ihn.
Bei der Kontrolle ließ er dann ein Smartphone auf den Boden fallen. Ermittlungen ergaben, dass das Handy aus einem vor der JVA geparkten Ford stammt. Sowohl an dem Renault, als auch an dem Ford waren die Seitenscheiben eingeschlagen.

Die Polizisten stellten die Gegenstände sicher und nahmen den 35-Jährigen vorläufig fest. Er ist bereits mehrfach wegen gleichgelagerter Straftaten in Erscheinung getreten. Ein Richter folgte am Mittwoch (12.11.) dem Antrag der Staatsanwaltschaft und schickte den Dieb in Untersuchungshaft.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Pressestelle
Vanessa Arlt
Telefon: 0251/ 275- 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Advertisement

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell