Connect with us

Blaulicht

BPOLI-WEIL: Mit drei Haftbefehlen Gesuchter geht der Freiburger Bundespolizei ins Netz

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Freiburg im Breisgau (ots) –

Am Freiburger Omnibusbahnhof konnte eine Streife der Bundespolizei einen mit drei Haftbefehlen gesuchten 45-Jährigen festnehmen. Der Mann sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt wo er die verhängten Freiheitsstrafen verbüßt.

Der 45-jährige italienische Staatsangehörige wurde am Mittwochnachmittag (10.11.2021) durch eine Streife der Bundespolizei am Zentralen Omnibusbahnhof Freiburg einer Kontrolle unterzogen. Laut Auskunft im polizeilichen Fahndungssystem waren gleich drei Haftbefehle gegen den Mann zu vollstrecken. Wegen zweimaligem Erschleichen von Leistungen und Betrugs wurde der Mann zu Geldstrafen verurteilt. Insgesamt belief sich die Summe der zu vollstreckenden Geldstrafen auf 1650 Euro. Da der 45-Jährige den geforderten Betrag nicht aufbringen konnte, wurde er durch die Bundespolizei festgenommen. Zur Verbüßung der 55-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Friedrich Blaschke
Telefon: + 49 172 7476830
E-Mail: Friedrich.Blaschke@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de

Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Advertisement