Connect with us

Blaulicht

POL-HF: Grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren – Mercedes-Fahrer rast durch die Innenstadt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Herford (ots) –

(jd) Die Besetzung eines Streifenwagens beabsichtigte gestern (10.11.) gegen 21.00 Uhr in der Wiesestraße einen Mercedes einer allgemeinen Verkehrskontrolle zu unterziehen. Als die Beamten beabsichtigten, das Fahrzeug anzuhalten, ignorierte der 21-jährige Fahrer aus Herford die Haltesignale des Streifenwagens. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr der Mann über die Berliner Straße in Richtung Salzufler Straße. Mit weit über 100 km/h fuhr er weiter auf der Salzufler Straße und überholte trotz Gegenverkehrs andere Verkehrsteilnehmer. Nur durch abrupte Gefahrenbremsungen der entgegenkommenden Autos konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Im weiteren Verlauf fuhr der Herforder auf einen E-Scooter-Fahrer so dicht auf, dass er nur durch eine Vollbremsung eine Kollision mit dem Scooter vermeiden konnte. Durch diese Bremsung gelang es den Beamten, den Mercedes an einer Weiterfahrt zu hindern. Der Fahrer versuchte, zu Fuß vom Anhalteort an der Salzufler Straße zu flüchten, konnte von den Beamten jedoch aufgehalten werden. Der Mann ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und fiel in den vergangenen Wochen mehrfach wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf. Er muss sich nun in einem weiteren Fall wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wegen grob verkehrswidrigem und rücksichtlosen Fahren und Straßenverkehrsgefährdung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Advertisement
Advertisement

Schlagwörter

Advertisement