Connect with us

Blaulicht

POL-UL: (UL) Erbach – Schwer verletzt nach Kollision / Am Mittwoch erlitten bei einem Unfall bei Erbach drei Menschen Verletzungen.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ulm (ots) –

Ein 36-Jähiger fuhr gegen 13.15 Uhr mit seinem Suzuki von einem Parkplatz zwischen Erbach und Eggingen los. Dabei übersah er den Ford einer 23-Jährigen. Sie fuhr in Richtung Eggingen und hatte Vorfahrt. Die Autos stießen zusammen. Bei dem Aufprall kam der Ford nach links von der Straße ab und überschlug sich. Bei dem Unfall erlitt die 23-jährige leichte und ihr 23-jähriger Beifahrer schwere Verletzungen. Der Suzuki-Fahrer verletzte sich ebenfalls schwer. Alle Beteiligten kamen in Krankenhäuser. Die total beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher sieht jetzt einer Anzeige entgegen. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Bis etwa 15 Uhr kam es zu erheblichen Behinderungen auf der L 1244.

Die Polizei rät:

Missachten der Vorfahrt bleibt eine der häufigsten Unfallursachen. Im Jahr 2020 ereigneten sich deshalb 278 Unfälle im Alb-Donau-Kreis. Wer an eine Kreuzung oder Einmündung heranfährt, soll größtmögliche Aufmerksamkeit und Vorsicht an den Tag legen, empfiehlt die Polizei.

+++++++ 2159082

Jürgen Rampf / Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell