Connect with us

Blaulicht

POL-STD: Unbekannte versenden Fishing-Mails mit Absender der Polizei Stade, Zigarettenautomaten-Aufbrecher in Stade – Zweiter Tatort bekannt geworden – Polizei sucht Zeugen, Einbrecher in Horneburg unterwegs

Stade (ots) –

1. Unbekannte versenden Fishing-Mails mit Absender der Polizei Stade

Am heutigen Vormittag sind bei mehreren Personen im Landkreis Stade sogenannte Fishing-Emails eingegangen in denen den Angeschriebenen vorgegauckelt wird, dass sich ein gewünschtes Dokument im Anhang befinde.
Dazu solle man auf den angegebenen und hinterlegten Link klicken.

Die Polizei warnt nun davor, durch einen Klick sich möglicherweise eine Schadsoftware auf den eigenen Rechner zu holen.

Von den bisher unbekannten Absendern ist hier eine Email-Adresse der Stader Polizei als Absendername gewählt worden, um vorzutäuschen, dass es sich hier um eine offizielle Mail handelt.

Hinter dem Namen steht dann aber die richtige Mail-Anschrift des Absenders, die vermutlich aus dem Ausland kommt.

Advertisement

Diese Fake-Mail stammt natürlich nicht von der Polizei Stade und sollte sofort gelöscht werden.
Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

2. Mutmaßliche Zigarettenautomaten-Aufbrecher in Stade – Zweiter Tatort bekannt geworden – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht vom Montag, den 17. auf den Dienstag, den 18.01. wurde der Polizei von einem aufmerksamen Zeugen der Versuch des Aufbruchs eines Zigarettenautomaten im Hahler Weg in Stade gemeldet.

Der Polizei gelang es dann zwar zwei mutmaßliche Täter festzunehmen, diese mussten aber nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Dienstagnachmittag wieder entlassen werden (Wir berichteten).

Nun hat sich zwischenzeitlich herausgestellt, dass offenbar mindestens noch ein zweiter Automatenaufbruch auf das Konto der Personen gehen könnte.

In der Bremervörder Straße in Höhe der Hausnummer 6 wurde ebenfalls versucht einen Automaten gewaltsam zu öffnen, was dann aber nicht vollständig gelang.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu diesem neuen Tatort geben können und die möglicherweise wissen, in welchem Zeitraum der Automat aufgebrochen wurde oder bis wann er noch unbeschädigt war.

Advertisement

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Wache zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

3. Einbrecher in Horneburg unterwegs

In der vergangenen Nacht zwischen 04:00 h und 05:50 h ist ein bisher unbekannter Einbrecher in Horneburg im Schützenweg in ein Wohnhaus und ein Werkstattgebäude eingedrungen.
Durch den Unbekannten wurde ein Fenster des Einfamilienhauses aufgehebelt und dann anschließend im Inneren sämtliche Räume durchsucht.
Bei dem Einbruch konnten mehrere IPhones, ein Tablet-PC und mehrere Uhren erbeutet werden.
Der angerichtete Schaden wird auf über 1.000 Euro geschätzt.

Vorher ist vermutlich derselbe Täter zwischen Mittwochabend 20:15 h und Donnerstagmorgen, 03:30 h auf ein Gewerbegrundstück gelangt und hat sich gewaltsam Zutritt zu einem dortigen Werkstattgebäude verschafft.
Bei der anschließenden Durchsuchung im Inneren konnte der Einbrecher hier einen Laptop-Computer erbeuten und damit unerkannt entkommen.
Der Schaden dürfte sich an diesem Tatort auf mehrere hundert Euro beziffern lassen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten oder die sonstige Hinweise zu den beiden Fällen geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04163-828950 zu melden.

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen