Connect with us

Blaulicht

POL-PPMZ: Mainz – 17 x Handy, 12 x Gurt – PKW Fahrer missachten Regeln

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Mainz (ots) –

Bei Verkehrskontrollen sind am Mittwoch in der Wormser Straße in Mainz, zahlreiche Autofahrer:innen bei Verstößen gegen die StVO überführt worden.
Dabei galt der Fokus der Polizei insbesondere der Nutzung elektronischer Geräte, wie z.B. Handys, Tablets, Navigationsgeräte, während der Fahrt. Durch die Nutzung sind Fahrer oft mehrere Sekunden abgelenkt und es werden lange Strecke zum teil im Blindflug zurückgelegt. Dies kann zu Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer oder gar zu schwerwiegenden Unfällen führen.
Bei der Kontrolle sind im fließenden Verkehr insgesamt 32 Fahrer:innen aufgefallen. Davon nutzten 17 ihr Smartphone, wovon aber niemand telefonierte, sondern alle im Moment der Kontrolle Textnachrichten verfassten oder lasen.
Sie müssen mit einem Bußgeld von 100,- EUR rechnen. Wären andere Verkehrsteilnehmer gefährdet worden, z.B. Fußgänger oder der Gegenverkehr, wären 150,- EUR, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot fällig geworden. Wer auf einem Fahrrad ein Handy nutzt zahlt übrigens 55,- EUR Bußgeld.
12 Autofahrer:innen waren nicht angeschnallt und müssen 30,- EUR Bußgeld zahlen. 3 weitere Personen führten keine Dokumente mit und müssen die innerhalb einer kurzen Frist vorzeigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell