Connect with us

Blaulicht

POL-NI: Winterliche Verkehrsunfälle

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Bückeburg (ots) –

(ma)

Um 14.05 Uhr ereignete sich gestern nach dem angekündigten Schneefall der erste klassische „Winterverkehrsunfall“ im Zuständigkeitsbereich der Polizei Bückeburg.

Auf der winterglatten Fahrbahn der Scheier Straße in Bückeburg konnte eine 37jährige Bückeburgerin ihren Pkw VW vor dem dortigen Kreisel nicht mehr rechtzeitig zum Halten bringen und fuhr in das Heck eines Pkw BMW, der von einer 39jährigen Frau aus Rohrsen gesteuert wurde, die durch den Anstoß des Pkw eine leichte Rückenverletzung erlitt.

Um 14.08 Uhr kam ein Omnibus der Marke Mercedes aufgrund von Schneeglätte auf der Petzer Straße ins Rutschen und touchierte an der Richtungsfahrbahn Bückeburg einen Leitpfosten, der beschädigt wurde.
Am Bus entstand kein Sachschaden.

Vermutlich übersehen hatte ein 42jähriger Mindener Autofahrer an der Einmündung Jetenburger Straße in Richtung Scheier Straße einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw Toyota eines 52jährigen Bückeburgers, der in Richtung Bahnhofstraße fuhr.
Der Pkw Toyota „schlidderte“ auf der schneebedeckten Straße in den Pkw Audi des Mindeners und war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit.

Advertisement

An der „Hubschrauberkreuzung“ B83/Steinberger Straße krachte es gg. 18.00 Uhr.
Der aus Richtung Rinteln kommende Pkw Hyundai eines 31jährigen Ibbenbüreners rutschte auf der glatten Fahrbahn beim Einbiegen auf die Steinberger Straße nach links weg und kollidierte mit dem an der Ampel wartenden Pkw Opel eines 53jährigen Rintelners.
Zudem wurde ein Verkehrszeichen beschädigt.
Die Beamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der Pkw Hyundai mit Sommerreifen ausgestattet war.

An der Einmündung von der Abfahrt B83/Rintelner Straße gab es um 18.40 Uhr einen weiteren Auffahrunfall.
Ein 49jähriger Pkw-Fahrer aus Porta Westfalica rutschte mit seinem Pkw VW in das Fahrzeugheck eines Pkw Nissan eines 67jährigen Rintelners, der in Richtung Kleinenbremen abbiegen wollte.

Am heutigen Freitag kam gg. 07.000 Uhr ein Pkw VW auf der Achumer Straße in Höhe der Auffahrt zur Bundesstraße 65 nach rechts von der Fahrbahn ab, wobei kein Fremdschaden entstand.
Der Autofahrer nahm die Bergung seines Fahrzeuges in Eigenregie vor.

Bei einer kleineren Kollision am Vormittag in Bad Eilsen einigten sich zwei Verkehrsteilnehmer hinsichtlich der Verursachung und benötigten keine polizeiliche Verkehrsunfallaufnahme.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg
Polizeikommissariat Bückeburg
Ulmenallee 9
31675 Bückeburg
Matthias Auer
Telefon: 05722/9593-154
E-Mail: matthias.auer@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg

/

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen