Connect with us

Blaulicht

POL-DA: Bürstadt: Auto mit Versicherungskennzeichen stillgelegt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Bürstadt (ots) –

Am Donnerstagnachmittag (20.01.)stoppten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen in der Nibelungenstraße einen 39 Jahre alten Autofahrer, an dessen Fahrzeug sich ein Versicherungskennzeichen befand. Der Wagen kann aber als sogenanntes Microcar auf rechtmäßigem Wege weder eine Betriebserlaunis, noch einen gültigen Versicherungsschutz erlangen. Er ist hierfür zu schwer, hat zuviel Hubraum und eine zu große Motorleistung. Das Auto wurde von der Polizei daraufhin sichergestellt und wird nun zudem von einem Sachverständigen begutachtet.

Wie sich im Rahmen der Ermittlungen herausstellte, hatte 39-Jährige das Auto zuvor als 25 km/h-Microcar auf einer Internetplattform zum Verkauf angeboten, obwohl hierfür keine gültige Betriebserlaubnis vorliegt und der Verdacht besteht, dass der vorliegende Versicherungsvertrag nichtig ist. Den Mann erwarten nun Verfahren wegen Verstößen gegen das Steuergesetz, das Pflichtversicherungsgesetz und wegen des Verdachts des versuchten Betruges. Weiterhin werden ihm diverse Ordnungswidrigkeiten, wie das Erlöschen der Betriebserlaubnis, zur Last gelegt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151 / 969 – 13110
Mobil: 0172 / 309 7857

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen