Connect with us

Blaulicht

POL-MFR: (100) Serie von Sachbeschädigungen scheint geklärt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Nürnberg (ots) –

Am Mittwochabend (19.01.2022) gelang es fünf Personen festzunehmen, welche sich gerade an Überwachungskameras eines Parkhauses am Nürnberger Flughafen zu schaffen machten. Die drei Jugendlichen und zwei jungen Erwachsenen werden zudem verdächtigt, seit Anfang Dezember 2021 mehrere Sachbeschädigungen begangen zu haben.

Gegen 18:00 Uhr teilte die Sicherheitszentrale des Nürnberger Flughafens der Polizei mit, dass sich fünf Personen in einem Parkdeck des Nürnberger Flughafens aufhalten und sich an den dort befindlichen Überwachungskameras zu schaffen machen sollen.

Den alarmierten Beamten der Grenzpolizeiinspektion Nürnberg-Flughafen gelang es, mit Unterstützung von Streifenbesatzungen anderer Nürnberger Polizeidienststellen, fünf Personen am Tatort vorläufig festzunehmen. Hierbei handelte es sich um zwei 20-jährige Männer, ein 15-jähriges Mädchen sowie zwei männliche Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren.

Im Verlauf der bisherigen Ermittlungen ergaben sich Hinweise, wonach das Quintett verdächtigt wird, mehrere Sachbeschädigungen im Parkhaus des Nürnberger Flughafens begangen zu haben. Unter anderem sollen die Tatverdächtigen seit Anfang Dezember mindestens 20 Feuerlöscher im Bereich des Parkhauses entleert und mehrere Überwachungskameras beschädigt haben. Der hierdurch entstandene Sachschaden wird insgesamt auf mindestens 3500 Euro geschätzt.

Das 15-jährige Mädchen sowie einer der beiden 20-jährigen Männer müssen sich zudem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten, da sie jeweils eine geringe Menge Betäubungsmittel mit sich führten.

Advertisement

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Grenzpolizeiinspektion Nürnberg-Flughafen geführt. Die Jugendlichen wurden nach erfolgter Sachbearbeitung in die Obhut der jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben.

Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Advertisement

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen