Connect with us

Blaulicht

POL-GÜ: Verkehrsunfall mit 2 verletzten Personen und hohem Sachschaden auf der BAB 19 bei Rostock

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Waldeck/BAB19 (ots) –

Am 11.11.2021 gegen 08:30 Uhr kam es auf der BAB 19, kurz vor der Anschlussstelle Rostock-Süd, auf der Richtungsfahrbahn Seehafen, zu einer Kollision zwischen einem Range Rover und einem in gleicher Richtung fahrenden Sattelzug.
Die 23-jährige deutsche Fahrerin des Rover kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Mittelschutzplanke. In weiterer Folge kam es zur seitlichen Berührung mit dem Sattelzug, worauf der PKW erneut an die Mittelschutzplanke stieß und dort zum Stehen kam.
Bei dem Unfall wurden die PKW-Fahrerin und eine weitere Insassin leicht verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen und den Leitplanken wird auf 35.000 Euro geschätzt.
Neben der Polizei waren mehrere Einsatzfahrzeuge des Rettungsdienstes, der Feuerwehr sowie der Autobahnmeisterei Kavelstorf im Einsatz. Die BAB 19 war für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt. Danach erfolgte das Vorbeileiten des Verkehrs über die rechte Fahrspur und den Seitenstreifen. Es bildete sich ein längerer Rückstau. 11:40 Uhr wurde der betreffende Abschnitt wieder komplett freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Kristin Hartfil
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement