Connect with us

Blaulicht

POL-VDKO: Wochenendbericht der Polizeiautobahnstation Montabaur

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Heiligenroth (ots) –

Bereits am Freitag, 21.01.2022, gegen 17:45 Uhr, ereignete sich auf der BAB 3, in Fahrtrichtung Frankfurt, in Höhe der Anschlussstelle Montabaur ein Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines Ford Transit wurde durch den Verursacher mit seinem schwarzen Kleinwagen beim Fahrstreifenwechsel touchiert. Anschließend entfernte sich der schwarze Kleinwagen in Fahrtrichtung Frankfurt.

Ebenfalls am 21.01.2022, gegen 20:05 Uhr ereignete sich sodann eine weitere Verkehrsunfallflucht. Kurz vor der Anschlussstelle Neustadt (Wied), in Fahrtrichtung Frankfurt, wechselte ein schwarzer Mercedes Benz ohne Beachtung des nachfolgenden Verkehrs den Fahrstreifen und zwang den Fahrer eines Citroen Berlingo zu einem Ausweichmanöver, welches in der Mittelschutzplanke endete. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Allerdings waren umfangreiche Bergungs- und Reinigungsarbeiten erforderlich, die die Sperrung zweier Fahrstreifen bedingten. Der Verursacher entfernte sich auch in diesem Fall. Es entstand Sachschaden im oberen vierstelligen EUR-Bereich.

Zeugen der Vorfälle werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation Montabaur unter 02602/9327-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Montabaur
An der Autobahnmeisterei 6
56412 Heiligenroth
Tel. 02602/9327-0

Advertisement

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen