Connect with us

Blaulicht

POL-PDLD: Versuchter Betrug durch falsche Polizeibeamte

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Neupotz (ots) –

In Neupotz erhielt eine 81-jährige Dame am Vormittag des 19.01.2022 einen verdächtigen Telefonanruf. Die Anruferin gab sich als Polizeibeamtin aus und berichtete von angeblichen Einbrüchen in der unmittelbaren Nachbarschaft der Dame. In diesem Zusammenhang habe man mehrere Täter festnehmen können, bei denen man unter anderem Hinweise auf einen bevorstehenden Einbruch bei der 81-Jährigen erlangt habe. „Zu ihrem Schutz“ erkundigte sich die angebliche Polizistin nach Bargeld und Schmuck im Haus der alten Dame. Die rüstige Rentnerin durchschaute den Täuschungsversuch jedoch, gab keine Auskunft und beendete den Anruf direkt. Durch ihren Sohn wurde der Sachverhalt am nächsten Tag der Polizei mitgeteilt.
Fälle wie dieser treten aktuell wieder gehäuft auf. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, ältere Menschen im Hinblick auf das Thema „Enkeltrick“ und „Anrufe durch falsche Polizeibeamte“ zu sensibilisieren und auf die Betrugsmasche aufmerksam zu machen. Wenden Sie sich bei Verdachtsfällen vertrauensvoll an die nächstgelegene Polizeidienststelle und teilen Sie den Sachverhalt dort mit.

Rückfragen bitte an:

POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Polizeiinspektion Wörth
Fiedler, POK’in

Hinweise und Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wörth
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 2
76744 Wörth am Rhein
Telefon 07271 9221-0
Telefax 07271 9221-23
piwoerth.presse@polizei.rlp.de

Advertisement

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen