Connect with us

Blaulicht

POL-PDPS: Pirmasens – Hund misshandelt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Polizei Pirmasens (ots) –

Durch eine Anwohnerin in der Neptunstraße wurde am 23.01.2022, gegen 01:00 Uhr, mitgeteilt, dass sie eben beobachtet hätte, wie ein Mann seinen Hund mit Tritten misshandelt hätte. Er hätte sich den Hund über die Schulter gelegt und sei weggelaufen. Der Hundebesitzer konnte ermittelt und aufgesucht werden. Tatsächlich war der Hund augenscheinlich schwer misshandelt worden. Der Hund wurde der Tierrettung übergeben und dort einer ärztlichen Behandlung zugeführt. Der Hundebesitzer zeigte sich auch der Streife gegenüber äußerst aggressiv. Es kam schließlich zu Beleidigungen und Widerstandshandlungen gegenüber den eingesetzten Kollegen. Der 31-jährige Mann aus Pirmasens musste schließlich die Nacht in der Zelle verbringen. Außer dem Hund wurde niemand verletzt. |pips

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Pirmasens
Telefonnummer 06331/5200
pipirmasens@polizei.rlp.de
oder
Polizeidirektion Pirmasens
Telefon: 06331-520-0
www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen