Connect with us

Blaulicht

POL-KI: 220124.3 Kiel: Drogenfund bei Durchsuchung

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Kiel (ots) –

Nach vorangegangenen Ermittlungen des unter anderem für Rauschgiftdelikte zuständigen Kommissariats 17 der Kieler Kriminalpolizei fand Freitagabend eine Durchsuchung eines Gewerbebetriebs in Mettenhof statt. Die Einsatzkräfte stellten diverse Betäubungsmittel sicher.

Im Rahmen der Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass aus dem Betrieb im Jütlandring mit Betäubungsmitteln gehandelt werden soll. Ein Richter erließ daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss. Gemeinsam mit Zugriffskräften und Kolleginnen und Kollegen des 3. Reviers suchten die Beamtinnen und Beamten des K17 das Objekt Freitag gegen 18 Uhr auf. Mit eingesetzt war auch das Gewerbeamt der Landeshauptstadt.

Vor Ort trafen sie auf 21 Personen. Bei der Durchsuchung der anwesenden Personen und der Räumlichkeiten stellten die Polizistinnen und Polizisten Kokain, Amphetamine, Haschisch und Marihuana in insgesamt nicht geringer Menge sicher. Eine Person führte ein nach dem Waffengesetz verbotenes Messer mit sich, das ebenfalls sichergestellt wurde.

Die Beamtinnen und Beamten leiteten mehrere Ermittlungsverfahren wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Nach Beendigung der Maßnahmen kamen alle Personen auf freien Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Matthias Arends

Advertisement

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 – 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 – 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement