Connect with us

Blaulicht

POL-H: Hannover-Südstadt: Radfahrer beim Verkehrsunfall schwer verletzt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Hannover (ots) –

Am Mittwoch, 10.11.2021, ist bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fahrrad im Kreuzungsbereich Kurt-Schwitters-Platz/ Willy-Brandt-Allee/ Rudolf-von-Bennigsen-Ufer ein 68 Jahre alter Mann schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war ein 68 Jahre alter Mann gegen 17:45 Uhr mit einem Damenrad der Marke Prophet auf dem linksseitigen Radweg der Willy-Brand-Allee in Richtung Kurt-Schwitters-Platz unterwegs. Er beabsichtigte, an der ampelgesteuerten Kreuzung geradeaus in Richtung Arthur-Menge-Ufer zu fahren. Bei Grünlicht überquerte der Fahrradfahrer die erste Hälfte der Fahrbahn bis zur Verkehrsinsel und setzte seine Fahrt von dort aus trotz Rotlichts über die zweite Hälfte der Fahrbahn fort.

Zeitgleich wollte eine 75 Jahre alte Frau mit ihrem Auto der Marke Renault an der Kreuzung nach links in das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer bei Grünlicht einbiegen. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Fahrradfahrer. Dabei stürzte der Senior auf die Fahrbahn.

Mit einem Rettungswagen wurde der schwer verletzte 68-Jährige in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme musste das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer in Richtung stadtauswärts für circa eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Dadurch kam es zur Beeinträchtigung des Individualverkehrs und des Öffentlichen Personennahverkehrs. Die Polizei hat ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Rotlichtverstoßes und ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. /nash, bo

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeidirektion Hannover
Natalia Shapovalova
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-h.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement