Connect with us

Blaulicht

POL-NB: Leider verloren

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Grimmen (ots) –

Ein mutmaßlicher Anruf aus der Schweiz hat einen 65-Jährigen aus Grimmen um 500 Euro gebracht. Die vermeintliche Gewinnübermittlerin, die mit Dialekt gesprochen haben soll, versprach dem Deutschen mehr als 80.000 Euro Gewinn. Die Summe könne ihm jedoch nur geliefert werden, wenn er zuvor mit Hilfe von GooglePlay-Karten Codes im Wert von 500 Euro telefonisch mitteilt. Als eine weitere Forderung nach einer Überweisung folgte, wurde der Mann misstrauisch und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Die Kripo Anklam nimmt die weiteren Ermittlungen in diesem Fall auf.

Wir stellen in diesem Zusammenhang erneut klar, dass bei echten Gewinnspielen niemals vorab Summen von Gewinnern gefordert werden – weder für einen Notar, noch für den Geldtransport. Zudem sollten niemals telefonisch oder per Mail oder auf sonstige Weise Codes von Gutscheinkarten an Fremde weitergegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Für Medienvertreter:
Claudia Tupeit
Pressestelle
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-2041
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Advertisement

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395 5582 2223
E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement