Connect with us

Blaulicht

BPOL-HH: Aggressives Betteln wird per Haftbefehl gesuchten Mann zum Verhängnis-

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Hamburg (ots) –

Am 11.11.2021 gegen 10.20 Uhr nahmen Bundespolizisten einen per Haftbefehl gesuchten Mann (m.34) am Eingang zum Hamburger Hauptbahnhof (Seite Kirchenallee) fest.
Zuvor bepöbelte der Mann grundlos Reisende und bettelte diese in sehr aggressiver Form um Geld an.
Eine Streife der Bundespolizei beobachtete das Fehlverhalten des albanischen Staatsangehörigen und sprach ihn daraufhin an.
Da der Aggressor völlig uneinsichtig war, wurden die Personalien überprüft.
Ergebnis: Ausschreibung zur Festnahme.

Der Verurteilte wurde seit Mitte Oktober 2021 mit einem Haftbefehl wegen Unterschlagung und Diebstahlsdelikten gesucht. Der Mann hatte eine geforderte Geldstrafe nicht gezahlt und hat noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen zu verbüßen.
Darüber hinaus bestand auch noch eine weitere Fahndungsnotierung einer Staatsanwaltschaft zur Feststellung des Aufenthaltes wegen Beleidigung gegen den Gesuchten.

Der Mann wurde nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen der
U-Haftanstalt zugeführt.

RC

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Pressesprecher
Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Schlagwörter

Advertisement