Connect with us

Blaulicht

POL-WI: Jugendliche Räuber gehen leer aus +++ In Mercedes eingebrochen +++ Achtung Betrugsmasche – Gewinnversprechen! +++ Fahrzeuge beschädigt und geflüchtet +++ Schadensträchtige Unfallflucht

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Wiesbaden (ots) –

1. Jugendliche Räuber gehen leer aus,

Wiesbaden, Bierstadt, Aukammtal-Anlage,
Mittwoch, 10.11.2021, 18:45 Uhr

(jc) Am Mittwochabend versuchten zwei jugendliche Räuber in der Aukammtal-Anlage Beute zu machen. Die unbekannten Täter näherten sich zwei 30 und 41 Jahre alten Fußgängern und forderten die Herausgabe von Bargeld. Dabei unterstrichen die Täter ihre Forderung, indem sie eine Schusswaffe und ein Messer vorzeigten. Ob es sich dabei um eine scharfe Schusswaffe gehandelt hat, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht bekannt. Nachdem die Geschädigten nicht der Aufforderung nachgekommen waren und sich nicht einschüchtern ließen, flohen beide Täter ohne Beute. Es wurde niemand verletzt. Die männlichen Täter sollen 16 bis 19 Jahre alt, in etwa 185 cm groß und dunkel gekleidet gewesen sein. Einer der Täter soll eine dunkelblaue Mund-Nasen-Bedeckung getragen haben. Die Polizei nimmt Hinweise von Zeuginnen oder Zeugen unter der Rufnummer (0611) 345 – 0 entgegen.

2. In Mercedes eingebrochen,

Wiesbaden, Mitte, Saalgasse,
Dienstag, 09.11.2021, 23:00 Uhr bis Mittwoch, 10.11.2021, 15:45 Uhr

Advertisement

(jc) Zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag brachen unbekannte Täter in der Saalgasse in einen geparkten Mercedes ein und entwendeten eine schwarze Mappe unter anderem mit Bargeld und Bankkarte.
Dabei zerstörten die Täter die Scheibe auf der Beifahrerseite. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa dreihundert Euro und entfernten sich unbemerkt vom Tatort. Die Polizei nimmt Hinweise von Zeuginnen oder Zeugen unter der Rufnummer (0611) 345 – 0 entgegen.

3. Achtung Betrugsmasche – Gewinnversprechen!

Wiesbaden, Bierstadt,

Dienstag, 09.11.2021, 13:00 Uhr bis Mittwoch, 10.11.2021, 11:00 Uhr

(jc) Auf ein Gewinnversprechen eines angeblichen Gewinnspielveranstalters reagierte ein 56-jähriger Wiesbadener in den vergangenen Tagen genau richtig. Er ging auf die Forderung nicht ein und gab keinerlei Daten preis. Zuvor wurde er angerufen und ihm mitgeteilt, dass er einen hohen Geldbetrag gewonnen habe. Um das Geld zu bekommen, müsse er jedoch zunächst mehrere Hundert Euro überweisen. Immer wieder versuchen Betrüger mit dieser Masche an Geld zu gelangen. Es kann jeden als Opfer erwischen; leider ist die Versuchung auf einen großen Gewinn sehr groß. Schnell hat man sich auf die Spielchen der gewissenlosen Abzocker eingelassen. Bearbeitungsgebühr überweisen, Bargeld an der Haustür übergeben, Gutscheincodes telefonisch übermitteln; alles Maschen, um Sie um Ihr Erspartes zu bringen. Lassen Sie sich darauf niemals ein. Für einen Gewinn muss man nichts bezahlen! Weitere Tipps zur Kriminalprävention finden Sie unter www.polizei-beratung.de .

4. Fahrzeuge beschädigt und geflüchtet,

Wiesbaden, Mitte, Schiersteiner Straße, Höhe Hausnummer 4,
Mittwoch, 10.11.2021, 15:10 Uhr

Advertisement

(jc) Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Schiersteiner Straße in Wiesbaden eine Verkehrsunfallflucht, bei der gleich zwei Pkw beschädigt wurden und ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich verursacht wurde.
Der unbekannte Unfallverursacher befuhr die Schiersteiner Straße in Richtung Adelheidstraße und fuhr auf Höhe der Hausnummer 4 gegen ein geparktes Fahrzeug und schob dieses mit einem weiteren zusammen. Durch den Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 15.000 Euro. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle.
Der Regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei nimmt Hinweise von Zeuginnen oder Zeugen unter der Rufnummer (0611) 345 – 0 entgegen.

5. Schadensträchtige Unfallflucht,

Wiesbaden, Lindenstraße, Wiesenstraße,
Montag, 08.11.2021

(jn) Bei einer Verkehrsunfallflucht in der Lindenstraße in Wiesbaden ist am Montag ein schwarzer Audi A5 erheblich beschädigt worden. Das Fahrzeug parkte zwischen 08:10 Uhr und 17:45 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Lindenstraße, kurz hinter dem Einmündungsbereich der Wiesenstraße auf Höhe der Hausnummer 2, als ein bislang unbekanntes Fahrzeug mit dem linken hinteren Fahrzeugheck kollidierte. Ohne sich um den Schaden, der sich auf etwa 5.000 Euro beläuft, zu kümmern, entfernte sich der Verkehrsteilnehmer oder die Verkehrsteilnehmerin unerlaubt von der Unfallstelle. Die Spuren lassen darauf schließen, dass es sich bei dem flüchtigen Pkw um eine flache Limousine oder ein Coupé mit der Farbe Weiß oder Grau handeln dürfte.
Der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Wiesbaden bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0611 / 345 2240.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1042 / 1041 / 1043
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Advertisement