Connect with us

Blaulicht

POL-DN: Berauschter Fahrer kollidiert fast mit Streifenwagen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Titz (ots) –

In der Nacht zum Samstag verursachte ein berauschter Autofahrer beinahe einen Zusammenstoß, ausgerechnet mit einem Streifenwagen der Polizeiwache Jülich.

Gegen 03:45 Uhr war eine Funkstreifenbesatzung auf der Prämienstraße bei Ameln in Fahrtrichtung L 241 unterwegs. Zeitgleich näherte sich der Beschuldigte, ein 29-jähriger Autofahrer aus dem Gemeindegebiet, auf dem Grünen Weg. Doch, anstatt die durch Verkehrszeichen vorfahrtberechtigte Polizei passieren zu lassen, bog er, mit Kollisionskurs auf den Streifenwagen, nach links auf die Prämienstraße ab. Nur durch eine Vollbremsung konnten die Polizisten den nahen Unfall verhindern. Bei der sich anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 29-Jährige sich offenbar berauscht und nicht mehr fahrtüchtig ans Steuer gesetzt hatte. Der bei ihm durchgeführte Alkoholtest zeige in seiner Atemluft mehr als 1,2 Promille an. Zudem bestätigte ein Drogenvortest die aufgrund weiterer Ausfallerscheinungen vermutete Einnahme unerlaubter Betäubungsmittel. Konkrete Ergebnisse sind in Kürze nach Auswertung der auf der Polizeiwache veranlssten Blutentnahme zu erwarten.

Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Das Straf- und Ermittlungsverfahren gegen ihn dauert an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Advertisement

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen