Connect with us

Blaulicht

BPOLI LUD: Haftbefehle vollstreckt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Görlitz, B6 und BAB 4 (ots) –

Am Samstag vollstreckten Bundespolizisten einen Haftbefehl gegen einen polnischen Verkehrssünder. Als sie den 23-Jährigen am Nachmittag in der Nähe der B6 bei Schöpstal überprüften, kam ein Vollstreckungshaftbefehl der Hamburger Staatsanwaltschaft ans Licht. Letztlich musste der wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis Verurteilte aber nicht ins Gefängnis, denn er zahlte die offene Strafe einschließlich der fälligen Gebühren, insgesamt 382,00 Euro.
Bereits am Freitag war es Einsatzkräften gelungen, am Vormittag einen 24-jährigen Deutschen in Görlitz und am Nachmittag einen 59-jährigen Polen in der Nähe der Autobahn bei Kodersdorf festzunehmen. Gegen die Festgenommenen lagen ebenfalls Haftbefehle vor. Während der Jüngere von beiden später in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde, weil ihm das Geld zum Bezahlen der offenen Strafe fehlte (885,00 Euro wegen Besitzes von Betäubungsmittel), setzte der Ältere seinen Weg fort. Er war imstande, die Forderung i.H.v. 300,00 Euro wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen an die Landesjustizkasse Chemnitz zu zahlen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen

Advertisement