Connect with us

Blaulicht

POL-KS: Unbekannter randaliert in Discounter und verletzt Mitarbeiter: Polizei sucht Zeugen

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Kassel (ots) –

Kassel-Nord:

Ein bislang unbekannter Täter hat am gestrigen Mittwochabend in einem Discounter in der Kasseler Nordstadt randaliert. Nachdem ein Mitarbeiter ihn des Marktes verwies, wurde er von dem aggressiven Mann körperlich angegriffen und leicht verletzt.
Die Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei suchen nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Es soll sich um einen ca. 25 Jahre alten und 1,80 bis 1,85 Meter großen Mann mit dunkler Hautfarbe, schwarzen gelockten Haaren und Kinnbart gehandelt haben, der einen grau/rot gestreiften Pullover und schwarze Nike-Sportschuhe trug.

Wie die zu dem Discounter im Struthbachweg gerufene Streife des Polizeireviers Nord berichtet, war es gegen 18:15 Uhr zu dem Vorfall gekommen. Nach Schilderung von Kunden hatte der unbekannte Mann zu dieser Zeit den Laden betreten, grundlos die Kassiererin beschimpft und laut herumgeschrien. Im weiteren Verlauf schmiss er wutentbrannt eine Getreidepackung auf den Kassendrucker, der dadurch beschädigt wurde. Als der zur Hilfe geeilte Mitarbeiter den Randalierer aufforderte, das Geschäft zu verlassen, traktierte der Unbekannte den 34-Jährigen mit Schlägen, riss ihn zu Boden und trat mehrfach auf ihn ein. Anschließend flüchtete der Täter aus dem Discounter.

Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung. Wer den Ermittlern Hinweise auf den unbekannten Täter geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Ulrike Schaake

Advertisement

Pressesprecherin
Tel. 0561 – 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Advertisement