Connect with us

Blaulicht

POL-PPMZ: Mainz – 11.11. bleibt aus polizeilicher Sicht ruhig

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Mainz (ots) –

Die polizeilichen Einsatzmaßnahmen am 11.11.2021 in Mainz beliefen sich nahezu ausschließlich auf eine verstärkte Präsenz durch Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei im Innenstadtbereich bis 22:30 Uhr.
Nach Ende der Veranstaltung auf dem Schillerplatz, um 18:00 Uhr, wanderten zahlreiche Besucher in die Lokalitäten in der Mainzer Altstadt ab. Der erhöhte Alkoholkonsum bei einigen Besuchern führte zwar zu einiger Selbstüberschätzung, aber letztendlich lediglich zu 7 Straftaten. Darunter 3 leichte Körperverletzungsdelikte sowie 2 Beleidigungen gegenüber von Einsatzkräften. Lediglich ein 22-Jähriger fiel mit hohem Aggressionspotential auf. Er griff zunächst zwei Frauen an das Gesäß und einem Mann in den Genitalbereich, kurz darauf widersetzte er sich Einsatzkräften bei seiner Festnahme und beleidigte diese mit obszönen Beschimpfungen. Aufgrund seines aggressiven Verhaltens und seiner Alkoholisierung von über 2 Promille ordnete eine Ermittlungsrichterin eine Blutentnahme und einen Verbleib im Gewahrsam der Polizeiinspektion Mainz 1 für mehrere Stunden an. Gegen den Mann wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen „Sexueller Belästigung“, „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“ und „Beleidigung“ eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell