Connect with us

Blaulicht

POL-DA: Dieburg: Geld gefordert und zugeschlagen / Wichtiger Augenzeuge mit „knallgrünem“ Lastenrad gesucht

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Dieburg (ots) –

Drei noch unbekannte junge Männer, die auf etwa 17 bis 18 Jahre geschätzt wurden, hatten am Donnerstag (11.11.) im Bereich des Dieburger Bahnhofes und der dortigen Unterführung / Frankfurter Straße nichts Gutes im Sinn. Ersten Ermittlungen zufolge soll das Trio dort gegen 18.15 Uhr zwei 18 und 17- Jährige aus Babenhausen angesprochen und die Herausgabe von Wertgegenständen gefordert haben. Während einer der Täter dem 18-Jährigen ins Gesicht schlug und zwischen die Beine trat, um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, griff ein weiterer Komplize den Gestoppten in die Taschen. Nach der Aushändigung einer geringen Summe Bargeld flüchtete das kriminelle Trio.

Zwei der Unbekannten wurden als schlank und athletisch beschrieben. Der Dritte wurde als „kräftig gebaut“ wahrgenommen. Sie waren dunkel gekleidet und trugen Mützen beziehungsweise Kapuzenjacken. Als auffällig fiel bei einem der Täter eine Camouflage-graue Weste auf, in Kombination mit einer dunkelblauen Jacke. Während der Tat soll ein noch unbekannter Zeuge, der auf einem „kanllgrünen“ Lastenrad unterwegs war, an den jungen Männern vorbeigefahren sein. Dieser soll zudem einen hellblauen Schal sowie einen Helm getragen haben.

Weil diese noch unbekannte Person möglicherweise als wichtiger Augenzeuge in Betracht kommt bittet die Polizei denjenigen, sich mit den ermittelnden Beamten des Kommissariats 35 in Darmstadt in Verbindung zu setzen (Rufnummer 06151/9690).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151 / 969 – 13 120
Mobil: 0172 / 859 4388

Advertisement

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell