Connect with us

Blaulicht

POL-RT: Verkehrsunfälle; Fahrzeugbrand; Einbruch; Auseinandersetzung

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Reutlingen (ots) –

Pliezhausen (RT): Schwerer Verkehrsunfall

Drei Personen sind bei einem schweren Verkehrsunfall am Donnerstagmittag auf der K 6756 erheblich verletzt worden. Ein 21-jähriger VW-Lenker war gegen 14 Uhr mit seinem Polo auf der Kreisstraße von Pliezhausen herkommend in Richtung Gniebel unterwegs. In einer Linkskurve kam er aus bislang unbekannten Gründen mit den rechten Rädern von der Fahrbahn ab. Anschließend übersteuerte der junge Mann seinen Wagen, driftete auf die Straße zurück und geriet in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er frontal mit dem Opel Zafira einer 54 Jahre alten Frau. Durch die Kollision drehte sich das Fahrzeug des Unfallverursachers und der Motorblock wurde aus dem Chassis gerissen. Der Opel kam nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und blieb im Grünstreifen stehen. Der 21-Jährige wurde in seinem Polo eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde im Anschluss mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Die Frau musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Ein 13 Jahre altes Mädchen in ihrem Fahrzeug erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Es wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle waren neben dem Rettungshubschrauber ein Notarzt sowie drei Rettungswagen im Einsatz. Die Feuerwehr rückte mit 18 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen an. Während der Unfallaufnahme, der Versorgung der Verletzten sowie der Bergung der Fahrzeuge musste die K 6756 für eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. (ms)

Esslingen (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Noch unklar ist die Ursache eines Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstagabend in der Forststraße ereignet hat. Ein 44-jähriger Lenker eines Nissan Qashqai war gegen 18 Uhr auf der Forststraße in Richtung Kirchstraße unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen kam er an einer Fahrbahnengstelle nach rechts von der Straße ab und rutsche circa 30 Meter einen steilen Abhang hinunter. In einem Gestrüpp kam das Fahrzeug letztlich zum Stillstand. Der Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Höhe von etwa 15.000 Euro. (db)

Esslingen (ES): Fahrzeug in Brand geraten

Advertisement

Zum Brand eines Pkw sind Feuerwehr und Polizei am Donnerstagmittag, gegen 12.15 Uhr, in die Straße Zollernplatz ausgerückt. Möglicherweise infolge eines technischen Defekts hatte der Innenraum des bereits am Morgen auf einem dortigen Parkplatz abgestellten Citroen Berlingo Feuer gefangen. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort war, löschte die Flammen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Pkw wurde von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert. Weitere, neben dem Citroen parkende Fahrzeuge waren unbeschädigt geblieben. (rn)

Lichtenwald (ES): Einbrecher in Hegenlohe unterwegs (Zeugenaufruf)

Auf zwei benachbarte Wohnhäuser in der Waldstraße im Ortsteil Hegenlohe hatte es wohl ein und derselbe Einbrecher am Donnerstagabend abgesehen. Gegen 19 Uhr nahm der Bewohner eines der Gebäude im Untergeschoss Geräusche wahr und sah nach dem Rechten. Dabei stellte er fest, dass ein Unbekannter offenbar unmittelbar zuvor versucht hatte, die Kellertür aufzuhebeln. Dem Täter war zu diesem Zeitpunkt bereits unerkannt die Flucht gelungen. Während der Anzeigenaufnahme durch die Polizei wurde am Nachbarhaus ein aufgehebeltes Fenster festgestellt. In diesem Fall war der Einbrecher ins Gebäude gelangt und hatte dort mehrere Räume durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde ist derzeit noch nicht bekannt. Der Polizeiposten Reichenbach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die am Donnerstagabend in Hegenlohe verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden. Zeugentelefon: 07153/9551-0. (mr)

Filderstadt (ES): Motorroller-Lenker bei Verkehrsunfall verletzt

Ein Motorroller-Lenker ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in Plattenhardt verletzt worden. Ein 21-Jähriger war um 18.15 Uhr mit seinem VW in den Kreisverkehr Hofwiesen-/Hohenheimer Straße eingefahren. Hierbei kollidierte er mit dem sich bereits im Kreisel befindlichen, vorfahrtsberechtigten 56 Jahre alten Rollerfahrer. Beim Sturz von seinem Zweirad zog er sich so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. Beide Fahrzeuge waren im Anschluss nicht mehr fahrbereit und mussten abtransportiert werden. (ms)

Kirchheim/Teck (ES): Kollision im Kreuzungsbereich

Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Autofahrerin ist es am Donnerstagabend gekommen. Die 70 Jahre alte Lenkerin eines Toyota befuhr kurz vor 21 Uhr die Eichendorffstraße aus Richtung Tannenbergstraße kommend und wollte in der Folge auf die bevorrechtigte Jesinger Straße einbiegen. Dabei übersah sie, vermutlich aufgrund des herrschenden Nebels, den von links kommenden Citroen einer 56-Jährigen, worauf es zur Kollision der Fahrzeuge kam. Die Citroen-Lenkerin zog sich nach derzeitigem Kenntnisstand schwere Verletzungen zu, weshalb sie vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert wurde. Beide Fahrzeuge, an denen Blechschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden war, wurden abgeschleppt. (mr)

Advertisement

Köngen (ES): Genötigt und aufgefahren (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Donnerstagmittag auf der B 313 zwischen Köngen und Plochingen ereignet hat, sucht das Polizeirevier Nürtingen. Ein 57-Jähriger war gegen 13.35 Uhr mit seinem VW Polo auf der linken Spur der Bundesstraße in Richtung Plochingen unterwegs. Dabei soll er auf einer längeren Strecke sehr dicht auf einen Skoda Superb eines 45-Jährigen aufgefahren sein, gedrängelt und diesem zum Spurwechsel genötigt haben. Als der Skoda-Fahrer auf die rechte Spur wechselte krachte der Polo wegen des fehlenden Sicherheitsabstandes ins Heck des Skoda. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Beide Fahrer schildern den Unfallhergang jeweils unterschiedlich, weshalb die Ermittler auf Zeugen hoffen, die Angaben zur Fahrweise des VW und des Skoda machen können. Polizeirevier Nürtingen, Telefon 07022/9224-0. (cw)

Nürtingen (ES): Tätliche Auseinandersetzung

Zwei Männer sind am Donnerstagabend bei einer Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft in der Max-Eyth-Straße verletzt worden. Zwischen den beiden 28 und 35 Jahre alten Bewohnern war es gegen 22.30 Uhr zunächst zu verbalen Streitigkeiten gekommen, die in einer körperlichen Auseinandersetzung mündeten. Dabei soll auch ein Küchenmesser zum Einsatz gekommen sein. Beide Männer wurden nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Der Polizeiposten Roßdorf ermittelt. (rn)

Rangendingen (ZAK): Von der Fahrbahn abgekommen

Erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagabend auf der Fidelisstraße ereignet hat. Ein 25-Jähriger war mit seinem Renault kurz vor 22 Uhr auf der Haigerlocher Straße in ortsauswärtiger Richtung unterwegs. Dabei verlor er im Kurvenbereich aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr nach links in die Fidelisstraße. Dort prallte der Renault gegen einen geparkten Opel. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls noch gegen die Außenwand eines angrenzenden Gebäudes geschoben. Verletzt wurde nach derzeitigem Kenntnisstand niemand. Der Renault musste abgeschleppt werden. (rn)

Hechingen (ZAK): Über Kreisverkehr gefahren

Advertisement

Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend auf der L 410 entstanden. Gegen 19.30 Uhr war eine 59-Jährige mit einem BMW auf der Landesstraße von Rangendingen herkommend in Richtung Burladingen unterwegs und bemerkte den neu errichteten Kreisverkehr zu spät. Der Wagen fuhr mittig über den Kreisverkehr, beschädigte die Beschilderung und wurde nach links abgewiesen. Im Grünstreifen kam der Pkw schließlich zum Stehen. Er musste von einem Abschleppdienst geborgen und abtransportiert werden. Da der BMW Betriebsflüssigkeiten verlor, wurden sowohl Feuerwehr als auch Straßenmeisterei angefordert. (mr)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Dominik Bok (db), Telefon 07121/942-1115

Ramona Noller (rn), Telefon 07121/942-1103

Advertisement

Polizeipräsidium Reutlingen

Telefon: Mo. – Fr./7:00 bis 17:00 Uhr: 07121/942-1111
außerhalb dieser Zeiten: 07121/942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell