Connect with us

Blaulicht

POL-UL: (UL) Ulm – Falscher Notdienst machte Beute / Am Donnerstag täuschte ein Unbekannter eine Wasserkontrolle in Ulm vor.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ulm (ots) –

Gegen 14.15 Uhr gab sich ein unbekannter Täter in einem Gebäude in der Schwambergerstraße als Notdienst der Hausverwaltung aus. Er wollte das Wasser kontrollieren. Eine 70-Jährige ließ ihn herein. Er prüfte in ihrer Wohnung die Wasserhähne. Die Seniorin war davon abgelenkt. Ein zweiter Täter nutzte die Gelegenheit und kam unbemerkt in die Wohnung. Er klaute unterdessen Schmuck und Bargeld aus der Wohnung. Das Polizeirevier Ulm-Mitte (0731/1880) hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt:

– Bei wem hat der falsche Notdienst am Donnerstag auch geklingelt?
– Sind weitere Personen von einem Diebstahl betroffen?
– Wem ist am Donnerstag, von 14 Uhr bis 15 Uhr in der Ulmer
Oststadt ein Mann aufgefallen: etwa 1,90 Meter groß, auffallend
dick (etwa 150 Kilogramm), sprach hochdeutsch, augenscheinlich
Deutscher, trug eine dunkle Schildmütze, blaue Fließjacke,
dunkelblaues T-Shirt, OP-Maske und blaue Jeans

Gegen Betrüger kann man sich schützen, sagt die Polizei. Sie rät:

– Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Tür durch den
Türspion oder durch das Fenster genau an. Öffnen Sie die Tür nur
bei vorgelegtem Sperrriegel.
– Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie
Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine
Vertrauensperson anwesend ist.
– Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen
Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe.
– Treffen Sie mit Nachbarn, die tagsüber zu Hause sind, die
Vereinbarung, sich bei unbekannten Besuchern an der Wohnungstür
gegenseitig Beistand zu leisten.
– Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis
und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel. Rufen
Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Behörde oder
die Hausverwaltung an.
– Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.

Noch mehr Tipps und Infos bietet die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Advertisement

+++++++ 2168191

Jürgen Rampf, Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Advertisement