Connect with us

Blaulicht

POL-AA: Ostalbkreis: Hoher Sachschaden beim Brand eines Wohnhauses – Spendengeld entwendet – Hund biss zu – Unfälle

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Aalen (ots) –

Aalen-Waldhausen: Hoher Sachschaden beim Brand eines Wohnhauses

Mit 37 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen rückten die Freiwilligen Feuerwehren Aalen, Waldhausen-Ebnat und Unterkochen am Freitagmorgen kurz nach 7 Uhr zum Brand eines Wohnhauses in die Albstraße aus.
Im Erdgeschoss eines Zweifamilienhauses, das in Holzbauweise erstellt wurde, war es im Bereich eines Kachelofens vermutlich zu einer Überhitzung gekommen, welche dann im weiteren Verlauf zu einem Schwelbrand ausartete. Zur genauen Klärung der Brandursache wurde ein Gutachter beauftragt; nach ersten Einschätzungen entstand durch das Feuer ein Sachschaden von rund 700.000 Euro. Obwohl der Brand nicht auf das Untergeschoss übergegriffen hatte, wurde dieses durch Löschwasser stark beschädigt.
Der 32-jährige Hausbesitzer und seine Familie kamen allesamt bei Verwandten unter. Eine Gefahr für Anwohner und umliegende Gebäude bestand zu keiner Zeit.
Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Neresheim-Ohmenheim: Spendengeld entwendet

Zwischen 12 und 14.45 Uhr entwendeten Unbekannte am vergangenen Sonntag aus einem Blechbehältnis, das in der Katholischen Kirche St. Elisabeth in der Schwäbisch Albstraße zu Spendenzwecken aufgestellt war, das darin vorhandene Bargeld. Der oder die Täter erbeuteten wohl lediglich einen geringen Betrag.
Hinweise nimmt der Polizeiposten Neresheim, Tel.: 07326/919001 entgegen.

Hüttlingen: Kradfahrer übersehen

Advertisement

Im Bereich einer Baustelle in der Goldshöfer Straße setzte ein 30-Jähriger seinen Renault am Donnerstagnachmittag wegen bevorrechtigtem Gegenverkehr ein Stück zurück. Hierbei fuhr er gegen die KTM eines 60-Jährigen, der hinter ihm stand. Bei dem Unfall, bei dem beide Fahrzeuglenker unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro.

Ellwangen: Hund biss zu

Verletzungen an der Hand zog sich ein 72-Jähriger am Freitagmorgen durch den Biss eines Hundes zu. Gegen 10 Uhr war der Mann auf dem Fuß-/Radweg an der Jagst hinter dem Gelände des Ellwanger Bauhofs parallel zum Mühlgraben unterwegs. Hier kam ihm eine Frau entgegen, welche einen Hund dabeihatte. Der Hund sprang unvermittelt an dem 72-Jährigen hoch und biss ihm zweimal in die Hand. Aussagen des Mannes zufolge verhielt sich das Tier aggressiv; seine Besitzerin hatte offenbar keine Möglichkeit, den Angriff abzuwehren.
Die unbekannte Frau ist ca. 70 Jahre alt und ca. 160 bis 165 cm groß. Sie hat aschblonde Haare, welche sie zu einem Dutt gebunden trägt. Die Unbekannte parkte ihren weißen Kleinwagen am Mühlgraben an der Fußgänger-Holzbrücke. Der Hund ist ca. hüfthoch und ca. 40 kg schwer. Der weiße kurzhaarige Hund war angeleint.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Schwäbisch Gmünd: Radfahrerin bei Sturz verletzt

Kurz nach 8 Uhr am Freitagmorgen befuhr eine 60-Jährige mit ihrem Pedelec die Bismarckstraße, von wo aus sie in die Buchstraße abbiegen wollte. Kurz vor der Einmündung kam ihr ein Radfahrer entgegen, weshalb die Frau erschrak und von ihrem Rad absteigen wollte. Hierbei blieb sie mit dem Bein hängen und stürzte zu Boden. Die 60-Jährige wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht; an ihrem Pedelec entstand lediglich geringer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Böhmerwaldstraße 20
73431 Aalen
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: Aalen.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Advertisement

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell