Connect with us

Blaulicht

POL-MG: Fahrradfahrer flüchtet vor der Polizei und wird gestellt

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Mönchengladbach (ots) –

Ein 18-jähriger Fahrradfahrer ist in der Nacht von Donnerstag, 11.11.2021, auf Freitag, 12.11.2021, bei einer Polizeikontrolle geflüchtet. Beamte konnten den jungen Mann kurz darauf stellen. Der 18-Jährige stand unter Drogeneinfluss und das genutzte Fahrrad ist vermutlich gestohlen.

Einer Polizeistreife fiel der Fahrradfahrer gegen 0:15 Uhr im Bereich der Düsseldorfer Straße auf. Ein Beamter forderte den Verdächtigen deshalb kurz darauf an der Stümgesgasse dazu auf, stehen zu bleiben. Der Fahrradfahrer hielt zwar an, fuhr dann aber wieder weiter, bevor die Polizisten den Streifenwagen verlassen konnten. Auf die Beamten machte der Mann einen alkoholisierten Eindruck. Er ignorierte mehrere Verkehrszeichen und auch das Anhaltesignal des Streifenwagens. Kurz vor der Königsstraße überholte ihn ein weiterer hinzugezogener Streifenwagen und blockierte den Weg. Der Fahrradfahrer kam vom Weg ab. Anschließend kollidierte er mit einer Straßenlaterne und fiel zu Boden.

Die Polizisten nahmen den berauscht wirkenden Mann mit zur Wache. Ein Drogenvortest fiel bei ihm positiv aus. Ein Arzt entnahm deshalb eine Blutprobe. Da der 18-Jährige zur Herkunft des Fahrrads widersprüchliche Angaben machte und er keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnte, wurde das Fahrrad durch die Polizei sichergestellt.(jl)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Advertisement

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell