Connect with us

Blaulicht

POL-REK: Polizisten stellten Fahrer ohne Führerschein nach kurzer Verfolgung

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Bergheim (ots) –

Bergheimer flüchtet vor der Polizei und gefährdet dabei einen Radfahrer.

Am Samstagnachmittag (13.November) gegen 14:30 Uhr wollten Polizisten zwischen Bergheim Thorr und Ahe einen PKW kontrollieren. Als der Fahrer des BMW die Beamten bemerkte, beschleunigte er stark und fuhr die L276 mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung -Am Wiebach-. Dort bog er nach rechts in einen Feldweg in Richtung Thorr ab.
Auf dem Feldweg kam dem mit zwei Personen besetzten PKW ein Radfahrer entgegen. Um nicht von dem Auto erfasst zu werden, musste dieser auf das angrenzende Feld ausweichen.
Zwei Pfosten auf dem Feldweg beendeten die Weiterfahrt des 26-jährigen Bergheimers. Er stoppte sein Auto und beide Männer flüchteten zu Fuß.
Polizisten nahmen den Fahrer nach kurzer Verfolgung fest.
Den mutmaßlichen Beifahrer trafen die Beamten im angrenzenden Wohngebiet in Thorr an.
Auf der Wache in Bergheim stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.
Die Ermittlungen hat das Verkehrskommissariat der Polizei Rhein-Erft-Kreis aufgenommen.(bme)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Advertisement

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen