Connect with us

Blaulicht

POL-UL: (BC) Langenenslingen – In Haus gefahren / Am Sonntag verletzte sich eine Frau bei einem Unfall in Langenenslingen leicht.

Symbolbild Polizei (Quelle: Pixabay)

Ulm (ots) –

Gegen 9 Uhr fuhr eine 54-Jährige mit ihrem Audi von Inneringen kommend nach Emerfeld. Dabei war sie zu schnell unterwegs. Sie kam im Kurvenbereich vor dem Ortseingang nach rechts von der Straße ab. Ihr Auto fuhr über eine Grünfläche und anschließend in eine verschlossene Garage. Ihr Audi schob zwei Autos in der Garage aufeinander. Durch den Aufprall wurde zudem die Garagenwand in Teilen eingerissen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Sie wurde in eine Klinik gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden an den Autos und dem Gebäude auf etwa 60.000 Euro.

Die Polizei weist darauf hin, dass zu schnelles Fahren nach wie vor eine der Hauptunfallursachen ist. Unfälle mit überhöhter Geschwindigkeit haben oft schwerwiegende Folgen. Um die Sicherheit im Verkehr zu erhöhen führt die Polizei ihre Geschwindigkeitskontrollen durch. Damit alle sicher ankommen rät die Polizei: Runter vom Gas! Überschätzen Sie nicht die eigenen Fähigkeiten und rechnen Sie auch mit Fehlern von anderen! Ein Unfall mit schweren Folgen belastet Opfer und Täter oft ein Leben lang! Ausführliche Informationen zu den Gefahren durch schnelles Fahren gibt eine Broschüre des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg, die im Internet unter www.statistik-bw.de bestellt oder heruntergeladen werden kann. Tipps gibt auch die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

+++++++ 2183948

Jürgen Rampf / Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Advertisement

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Externer Link: Original-Beitrag anzeigen